Wie der Stairmaster dir hilft in Form zu kommen

Das Gerät, auf das wir heute genauer eingehen, zielt auf den Unterkörper ab, stärkt die Körpermitte und gleichzeitig beansprucht es auch die größten Muskeln des Körpers, sodass es einfach ist, eine Menge Kalorien zu verbrennen. In diesem Artikel erhältst du eine Übersicht über den Stairmaster, welche Vorteile dieses Trainingsgerät mit sich bringt und wie du ihn am besten verwendest. 

Was versteht man unter dem Trainingsgerät „Stairmaster“?

Der Stairmaster ist ein Trainingsgerät, welches das Treppensteigen nachahmt. Man benötigt hierbei kaum Technik, was die Übung zu einer einfachen, unkomplizierten Methode macht, um effektiv zu trainieren und Kalorien zu verbrennen. Was man jedoch beachten sollte, ist, die richtige Intensität und die Dauer auszuwählen. Hierbei empfiehlt es sich, sich langsam heranzutasten und sich mit der Zeit zu steigern. 

Durch dieses Gerät kann man eine Vielzahl an Muskeln beanspruchen, insbesondere: 

  • den Quadrizeps: Durch das Abdrücken während des Hochgehens
  • die Hamstrings: Durch die Beugung des Knies, um einen weiteren Schritt nach oben zu machen
  • die Wadenmuskulatur: Durch das Anheben der Ferse, während man einen Schritt macht
  • die Gesäßmuskeln: Während der Bewegung der Hüfte und des Oberschenkels
  • die Bauchmuskulatur: Durch das ständige Halten des Gleichgewichts auf dem Stairmaster

Warum lohnt sich das Training auf dem Stairmaster? 

Ein gutes Cardiogerät

Durch das Training auf dem Stairmaster kannst du mithilfe verschiedener Einstellungen deine persönliche Intensitätsstufe auswählen und nach deinem Ermessen trainieren. Egal, ob du lieber langsamer oder schneller „Treppensteigen“ möchtest, dieses Gerät erfüllt deine Anforderungen.

Das Treppensteigen ist gut für dein Herz und deine Lunge – die beiden Schlüssel zu einer besseren Ausdauer. Stärkere Lungen ermöglichen es dir, effizienter Sauerstoff einzuatmen und zu verwerten, wobei ein gesünderes Herz, Blut effizienter zu all deinen Muskeln und Organen pumpen.

Kalorien verbrennen

Treppensteigen verbrennt eine Menge an Kalorien und ist daher ein effizientes und wirksames Hilfsmittel, um Gewicht zu verlieren oder das aktuelle Gewicht zu halten. Dies rührt daher, dass bei diesem Gerät mehrere größere Muskelgruppen beansprucht werden. 

Je nach Intensität kannst du hier also eine größere Menge an Kalorien verbrennen.

Kann man durch den Stairmaster auch an Muskulatur und Kraft aufbauen?

Neben den Vorteilen für das Herz-Kreislauf-System kann der Stairmaster deinen Körper stärken und straffen. Durch die hochintensive Beanspruchung vor allem im Unterkörper kann es sogar bei dieser Cardioübung zu Muskelwachstum kommen. Zwar kommt der Reiz, den man durch dieses Gerät bekommt, nicht an Übungen wie Hip Thrust, rumänisches Kreuzheben oder Squats heran, dennoch kann dir dieses Trainingsgerät helfen, an Muskelmasse zuzulegen.

Gesündere Knochen

Belastende Übungen wie Treppensteigen können dazu beitragen, das Osteoporoserisiko zu senken und eine bereits bestehende Osteoporose zu behandeln. Knochen bestehen aus Gewebe und Treppensteigen hilft, die Knochenmasse zu erhöhen. Dies ist besonders wichtig, wenn man älter wird, da der natürliche Knochenabbau mit zunehmendem Alter zunimmt.

Zwei Tipps für die Benutzung des Stairmasters

Bleib dem Rhythmus treu

Das Wichtigste bei der Benutzung von Stairmaster ist der Rhythmus. Ein solider Rhythmus, also der Takt, in welchem du dich bewegst, kann dir helfen, im Fokus zu bleiben und ebenfalls fällt es dir durch diesen leichter, die Übung auszuführen. Überanstrengst du dich anfangs zu sehr, wirst du gegen Ende der Trainingseinheit Probleme haben, das Tempo und somit einem gleichbleibenden Rhythmus treu zu bleiben. Du kommst aus dem Fokus und die Übung wird sich schwerer anfühlen.  

Gestalte die Übung abwechslungsreich 

Bist du mit dem Gerät vertraut, kannst du anfangen, Abwechslung in dein Training zu bringen. Du musst nicht immer der gleichen Routine folgen. Wenn du dein Training abwechslungsreicher in Form von verschiedenen Variationen des Treppensteigens gestaltest, wird es dir leichter fallen und vielleicht sogar mehr Spaß machen. 

Mögliche Variationen wären zum Beispiel:

  • Cross Steps (Seitlich, wobei die Beine überkreuzt bewegt werden)
  • Gehen
  • Laufen
  • Stair Jumps (Du springst zur nächsten/übernächsten Treppenstufe)
  • Skip A Step (Du überspringst die nächste Treppenstufe und trittst auf die übernächste)
  • Backwards (Rückwärts)

Wir, vom clever fit Fitnessstudio Wien Simmering hoffen dir mit diesem Artikel geholfen zu haben und wünschen dir viel Spaß beim Trainieren.

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?​

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen